Aachen HFM

2017-12-09

Gdansk

2017-11-25

China Concervatory Bejing

2017-11-12

Gallery

Ihre Konzerttätigkeit bringt Dina Yoffe durch viele Länder und Kontinente. Unter den Höhepunkten ihrer internationalen Karriere sind Konzerte mit renommierten Orchestern, wie der Israelischen Philharmonie unter Zubin Mehta, dem Japanischen Rundfunk Orchester NHK unter Neville Marriner, der Moskauer Philharmonie unter Valery Gergiev und Dmitri Kitayenko, dem Tokio Metropolitan Orchester unter James De Preist, dem Orchester "Kremerata Baltica "unter Gidon Kremer, sowie den Moskauer Solisten unter Yurij Bashmet.

Neben einer ausgeprägten Solo und Orchesterkarriere ist Dina Yoffe auch aktive Teilnehmerin an Kammermusik-Festivals, wo sie zusammen mit vielen international gerühmten Musikern, wie Gidon Kremer, Yurij Bashmet, Victor Tretiakov, Vadim Repin, Michael Vaiman, und anderen Größen auftrat.

In Japan gab Dina Yoffe im Rahmen des Chopin Festivals in mehreren Zentren jeweils sechs Klavierabende mit Chopins Werken. Die Konzerte wurden vom Nationalen Japanischen Fernsehen,NHK ausgestrahlt. Dina Yoffe gibt zahlreiche Master-Klassen in denUSA, Japan und Europa.

1989-1996-Professor an der Rubin Academy of Music in Tel Aviv(Israel). 1995-2000 - Gastprofessorin an der National Aichi Universität of Fine Art and Music in Japan. Gastprofessorin an den Yamaha Master-Klassen in Paris, New York, Hamburg und Tokyo. Derzeit ist sie Professorin an der  Hochschule für Musik in Hamburg,visiting Professor in "Liceo"" Hochschule fuer Musik in Barcelona,Visiting Professor in Hochschule fuer Musik in Krakau.

Ab 2015 Professor an der "Talent Music Academy" in Italien in Brescia.

Jury-Mitglied vieler internationalen Klavier-Wettbewerbe in Cleveland, USA, Kiew, Odessa, (Ukraine), Takamatsu, (Japan),Gdansk(Poland), Bangkok (Thailand),Chopin-Warsaw (Poland),Liszt- Weimar,Deutschland.



Dina Yoffe produzierte zahlreiche Radio, TV und CD Aufnahmen. Unter ihren vielen CD Veröffentlichungen sind die 24 Preludes von Chopin (VD-VDC-1334), Die Fantasie und den 19 Walzern (CD-VICC-63), Schumanns Sinfonische Etüden op. 13, die Kreisleriana op. 16 (AGPL-003), die Sonate fis moll, Chopins 4 Scherzos (PAMP 1036). Chopin in Seria „Real Chopin“(NIFCCD 012) Kammermusik von Franz Schubert (XCP-5026), Caesar Franck, Sergej Prokofiev, sowie eine live DVD Produktion mit Werken von Chopin, Schubert, Beethoven, Schumann, Mozart, Prokofieff hervorzuheben.